Start Jugendwart Wettkampfsystem Auswahl Spielsysteme
Auswahl der Spielsysteme PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Reuther   
Montag, den 16. Dezember 2019 um 10:02 Uhr


Liebe Landesverbandsvertreter,

sehr geehrten Damen und Herren,

hallo zusammen,

 

im Nachgang zu meiner E-Mail vom 09.12. möchte ich kurz ergänzen, dass die Platzierungen im Spielsystem „Swiss Ladder“ nun platzscharf berechnet werden können. Die Übersichtstabelle ist dementsprechend angepasst.

 

 

Hauptrunde im Einfachen KO-System ohne PlayOff ohne Qualifikation

Kurzerläuterung: Einfaches KO-System ohne Ausspielen der Plätze und ohne weitere Vor-Qualifikation zum Hauptfeld.

Hauptrunde im Einfachen KO-System ohne PlayOff mit Qualifikation im KO-System

Kurzerläuterung: Einfaches KO-System ohne Ausspielen der Plätze, aber mit einer Vor-Qualifikation in einem KO-System.

Hauptrunde im Einfachen KO-System ohne PlayOff mit Qualifikation in Gruppenspielen

Kurzerläuterung: Einfaches KO-System ohne Ausspielen der Plätze, aber mit einer Vor-Qualifikation in Gruppenspielen.

Hauptrunde im Einfachen KO-System mit PlayOff ohne Qualifikation

Kurzerläuterung: Einfaches KO-System mit Ausspielen der Plätze, aber ohne weitere Vor-Qualifikation zum Hauptfeld.

Hauptrunde im Einfachen KO-System mit PlayOff mit Qualifikation im KO-System

Kurzerläuterung: Einfaches KO-System mit Ausspielen der Plätze und mit einer Vor-Qualifikation in einem KO-System.

Hauptrunde im Einfachen KO-System mit PlayOff mit Qualifikation in Gruppenspielen

Kurzerläuterung: Einfaches KO-System mit Ausspielen der Plätze und mit einer Vor-Qualifikation in Gruppenspielen.

Hauptrunde in einer Gruppe ohne Qualifikation (bei kleinem Teilnehmerfeld)

Kurzerläuterung: Hauptrunde, die lediglich aus einer einzigen Gruppe besteht.

Hauptrunde in einer Gruppe mit Qualifikation in Gruppenspielen

Kurzerläuterung: Hauptrunde, die aus einer Gruppe besteht mit Qualifikation zur Hauptrunde über weitere Gruppen.

Swiss Ladder

Kurzerläuterung: Schweizer System

Bemerkung: Plätze werden platzscharf berechnet.

Doppeltes K.O. -Consolation- Vollständig

Kurzerläuterung: zusätzliches Ausspielen eines Verliererbaums mit Aufnehmen der Verlierer aus den weiteren Hauptfeldrunden.

Bemerkung: „LastFeedIn=HF“ ist möglich.  „LastFeedIn=VF“ ist nicht möglich.

Gruppen; hierarchisch (Platzierung vorher festgelegt)

Kurzerläuterung: Hier werden vorher in einzelnen Gruppen sowohl die Spieler-/-innen zugeordnet, als auch die Plätze festgelegt. Z.B. Gruppe  A  = Platz 1-5; Gruppe  B  = Platz 6-10; Gruppe  C  = Platz 11-15 usw.

KO - 16/5

Kurzerläuterung: Verlierer  aus  den  ersten zwei Runden  können in einem 16er Hauptfeld noch Platz 5 erreichen

K.O. - 8/3

Kurzerläuterung: Verlierer aus der ersten Runde können in einem 8er Hauptfeld noch Platz 3 erreichen

 



Mit freundlichen Grüßen

Matthias Hütten
Referatsleiter Leistungssport U19


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. '; document.write( '' ); document.write( addy_text87155 ); document.write( '<\/a>' ); //-->\n Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
_______________________________________




Deutscher Badminton-Verband e.V.

Südstraße 25 | D - 45470 Mülheim an der Ruhr

Phone: +49 (0) 208 30827-0

Fax: +49 (0) 208 30827-55

Registergericht: AG Duisburg, VR 50936

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. '; document.write( '
' ); document.write( addy_text9648 ); document.write( '<\/a>' ); //-->\n Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Internet: 
https://badminton.de

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Dezember 2019 um 21:03 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.